IMG_0290

Ein alter Frontschaden zwingt mich zur Reparatur der linken A-Säule. Diese wurde irgendwann
einmal mit zig Blechen und Ausbeulversuchen wieder hergerichtet. Das Blech war reichlich
zerknittert und musste überarbeitet werden. Der Mechaniker hat zwar alles gegeben aber auch
die eine oder andere Schweißnaht vergessen.
Ersatz konnte ich keinen finden, also selber bauen.

WP_20160821_002
WP_20160821_001
WP_20160821_003

Das alte, nicht verschweißte Blech der A-Säule.

WP_20160821_004
WP_20160821_005
WP_20160821_007
WP_20160821_006
WP_20160821_008
WP_20160821_009

Rep.- Blech ist soweit fertig. Als nächstes wird das Teil grundiert, verbraten und, nachdem
ich das alte Stück entfernt habe, eingepasst.  .

Weiter geht’s. Das Alte muß raus, damit das Neue rein kann.

IMG_0276
IMG_0277
IMG_0279
IMG_0278
IMG_0280

Die “neue A-Säule kann eingepasst werden

IMG_0281
IMG_0282
IMG_0283

Tür raus, Tür wieder rein. Bis jetzt gefühlte
5000 mal das das Spielchen.
Jetzt Tür wieder rein, ein vernünftiger
Türspalt muss her.

IMG_0284
IMG_0294
IMG_0295

Die neue Leiste zur Aufnahme der Türdichtung an
der A-Säule ist fertig gekantet und kann bald
eingebaut werden. Hab gleich ein längeres Teil angefertigt.
 An der rechten A-Säule fehlt auch ein Stück.

Das Ergebnis bis dahin habe ich mir nochmal bei super schönem Wetter draußen
vor der Werkstatt angesehen.
Fazit: Es gibt noch viel zu tun ;-)

IMG_0285
IMG_0286
IMG_0287
IMG_0291
IMG_0293

Als nächstes kommt die fehlende Ecke der
Frontmaske wieder rein.
Hätte ich mir allerdings sparen können. Später
habe ich mich zur Radikualkur entschieden.
Die neue war so teuer wie der Lacker sein würde,
der die alter Maske vernünftig glättet.

Zwischendurch bereite ich den Einbau des
Fußbodens vor, da gibt es Ecken, wo ich
jetzt noch gut rankomme.

IMG_0296
IMG_0297
IMG_0299
IMG_0298
IMG_0300
IMG_0302
IMG_0301

Die vorderen Bleche können wieder rein.

IMG_0310
IMG_0312
IMG_0313
IMG_0318
IMG_0331
IMG_0332
IMG_0316
IMG_0317
IMG_0319
IMG_0322
IMG_0333
IMG_0335
IMG_0336
IMG_0337
IMG_0339

Allmählich nimmt der Bereich Form an.

Der wird erstmal grundiert bevor dieser.....

........eingebraten wird.

Als nächstest kommt der untere Bereich des
“Führerhauses” dran.

Das völlig verbratene Blech des rechten
Rahmens kommt raus und wird erneuert.

Im Inneren des Rahmens lagen Unmengen Dreck. 

Dann wird geschliffen und grundiert.

IMG_0387

Oben ist jetzt auch alles soweit, das grundiert
werden kann.

IMG_0388
IMG_0390
IMG_0386

In den B- Säulen fehlte noch das Gewinde
für den Sicherheitsgurt.

IMG_0393

Vor dem Grundieren noch schnell die
Gewindeplatten eingebraten.

IMG_0391
IMG_0392
P1013456

Die ersten Bleche sind da

P1013458
P1013459
P1013460
P1013462
P1013461

Querträger vorne ist raus.

P1013468
P1013475

Beim Einpassen der Kniestücke haben wir festgestellt, dass.........

P1013474

.........die Beifahrertür schon mal eine neue
 Außenhaut bekommen hat und diese an
einer Stelle zu lang ist. So kann kein
ordentlicher Türspalt entstehen.

P1013487

Während die neuen Bleche
eingepasst werden.........

P1013488

.........werden an der Werkbank
schon die nächsten Bleche
angefertigt.

P1013500
P1013498
P1013490
P1013491
P1013493

Wie schon erwähnt kommt die Frontmaske neu. Später auch der Rahmen der Frontscheiben.
Also, Alte raus und Neue rein.

IMG_0526
IMG_0527
IMG_0528
IMG_0529
IMG_0530
IMG_0531
IMG_0550
IMG_0552
WP_20170427_002

Vorne

Letzte
Aktualisierung

15.07.18

29.01.17

04.04.16

15.07.18

05.05.16

22.11.18

12.03.17

23.07.17

16.07.17

15.07.18

11.08.18

12.03.17

29.07.18

12.08.17

15.07.18

25.11.18

04.04.16

23.07.17

04.04.16

15.07.18

15.07.18

04.04.16

22.11.18

Creme21_link1